Bussen für Fussgänger

Büssen für Fussgänger

In der Schweiz können Sie auch als Fussgänger eine Busse kassieren. Prominentestes Beispiel ist wohl, wenn Sie als Fussgänger nicht den Fussgängerstreifen benutzen.

Diese „üble Tat“ wird Ihnen – wenn Sie sich erwischen lassen – eine Ordnungsbusse von CHF 10.– einbringen. Es gibt aber auch noch andere Bussen für Fussgänger.

Bussen für Fussgänger

TatbestandBusse
Nichtbenützen des Trottoirs10.--
Nichtbenützen des Fussgängerstreifens, sofern er weniger als 50 m entfernt ist10.--
Nichtbenützen einer Über- oder Unterführung, sofern sie weniger als 50 m entfernt ist10.--
Nichtbeachten eines Lichtsignals oder Wechselblinkanlage20.--
Betreten von Autobahnen oder Autostrassen20.--
Umgehen, Übersteigen oder Unterqueren von Schranken oder Halbschranken20.--
Benützen eines Radweges durch Fussgängerinnen und Fussgänger, wenn ein Trottoir oder Fussweg vorhanden ist10.--

Weitrerführende Tatbestände finden Sie in der Ordnungsbussen-Liste.

Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.